TuS St. Hubert 2 – TSV Kaldenkirchen 3 (1:4)

6. November 2018

Vor dem Spiel Punktgleich, es schien also ein spannendes Duell zu werden.
In der ersten Halbzeit war es allerdings von beiden Seiten kein ansehnliches Fußballspiel. Klassisches Bolzplatzgekicke nach dem Motto „Hoch und weit bringt Sicherheit“.
Kaldenkirchen hatte eigentlich nur eine gute Chance, die sie auch zum Tor nutzten. Ein weiteres Highlight war ein unnötiger Elfmeter gegen uns, der aber von unserem Hüter Marco gehalten wurde. Die zweite Halbzeit wurde dann deutlich spannender und turbulenter! Nach einem weiten Befreiungsschlag von Kaldenkirchen, mit dem keiner so wirklich rechnete, war der Stürmer der Gäste schneller und versenkte zum 2:0. Kurz darauf konnte unser Norbert allerdings direkt den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. St.Hubert war daraufhin spielbestimmend und erspielte sich einige gute Torchancen, die allerdings nicht genutzt werden konnten, wobei das Aluminium auch seinen Beitrag tat und 3 mal Kaldenkirchen rettete.
Ausgerechnet in unserer Druckphase verletzte sich dann Rene schwer am Knie und musste vom Krankenwagen abgeholt werden.
In diesem Sinne hier auch nochmal gute Besserung, werde schnell wieder gesund!
Man war dadurch aus dem Spielfluss geraten und so kam es wie es kommen musste Man kassiert das 3:1. Es wurde alles nachvorne geschmissen, Kaldenkirchen verteidigte allerdings jeden Angriff um kam hin und wieder durch Konter gefährlich auf unser Tor. So fiel dann auch kurz vor Schluss das 4:1 zum Endstand.
Im Grunde ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, wobei wir dann einfach 2-3 dumme Fehler zu viel machten und Kaldenkirchen kaltschnäuziger vor dem Tor agierte.
So geht der Sieg am Ende dann doch verdient an Kaldenkirchen.

TuS St. Hubert Fußball, 2016