SV Jungblut Born – TuS St. Hubert 2 (2:2)

20. März 2019

Letzten Sonntag waren wir wieder zu Gast in Bracht.
Allerdings hieß der Gegner diesmal SV Jungblut Born.

Schon im Hinspiel hatte man zu Hause gezeigt, dass es gegen uns nicht leicht werden sollte und gewann mit einem 1:0 das Spiel.

Der nun Drittplatzierte wollte das Spiel wieder gut machen und diesmal mit einem Sieg vom Platz gehen.

Aber da hatten unsere Jungs mächtig etwas dagegen.

Zum Anfang eine große Verwirrung unter den Spielern. Der Trainer stellte die komplette Abwehr um. Niemand konnte verstehen warum und was er damit erreichen wollte. Aber der Spielverlauf zeigte, dass die Idee zündete.

Das Team spielte sicher auf und ließ nur wenig zu. Chancen wurden klassisch und sicher herausgespielt. Ein tolles, kampfbetontes Spiel auf beiden Seiten. Es ging im Minutentakt von links nach rechts, aber niemand schaffte es, ernsthaft aufs Tor zu kommen.

Doch dann die erste große Möglichkeit von Born, die dann auch sauber zum 1:0 verwertet wurde.

Unbeeindruckt spielte unsere Elf weiter nach vorne. Nach einem großartigen langen Pass von Lars auf den schnellen Kevin, der kurz zuvor noch meinte, er hätte keine Luft mehr und müsse raus, setzte er sich über den linken Flügel durch und legte die Pille rechts unten ins Eck am Torwart vorbei ins Netz.

Halbzeitstand 1:1

Die zweite Halbzeit verlief genau so spannend weiter wie die erste Hälfte. Keine der beiden Mannschaften wollte sich hier irgendwas schenken.

Da passierte es. Aus ca. 20 Meter setzte Lars zum Schuss an. Dieser wurde leicht abgefälscht, was aber völlig ausreichte. Der Ball wurde somit für den Torwart unhaltbar und schlug links oben zum 1:2 ein.

St Hubert wurde immer stärker. Leider hielt die Euforie nicht lange an. Durch den Platzverweis von Shani nach einem wiederholten Foulspiel verließ er den Platz mit gelb-rot.

Born machte immer mehr Druck. Aber unsere Mannschaft setzte alles dagegen, um den Sieg nach Hause zu fahren.

Leider reichte dies nicht aus. In der Nachspielzeit kassierte man aus ca. 25 Meter einen Sonntagsschuss, der das 2:2 nach sich zog.

Endstand

Auch wenn man den Sieg schon schmecken konnte. Das 2:2 ist absolut gerechtfertigt für die tolle Leistung beider Mannschaften.

TuS St. Hubert Fußball, 2016