SC Waldniel 3 – TuS St. Hubert 2 (2:1)

18. September 2018

Tja, da war man sich wohl zu sicher mit den drei Punkten.
Letzten Sonntag spielte man auswärts gegen die im Tabellenkeller stehende Mannschaft vom SC Waldniel 3.
Aber auch gegen solche Mannschaften muss man erst einmal gewinnen. Leider fehlte es in diesem Spiel an allem. Was man die Woche davor noch so großartig zur Schau stellte, hatte man in diesem Spiel komplett vergessen. Fast ohne Gegenwehr konnte Waldniel ihre volle Stärke ausspielen und machte ohne Unterbrechung Druck. Nach einem eher ungefährlichen Schuss aus ca. 25 Meter aufs lange Eck, den unser Tobi leider nicht festhalten konnte, entstand durch ein Abstaubertor das 1:0. So ging es auch in die Halbzeit. Unser Trainer, der eigentlich dafür bekannt ist, an der Linie nicht gerade ruhig zu sein, hatte bis dahin noch keinen Ton von sich gegeben. Entsprechend wusste jeder Spieler, was jetzt in der Kabine passieren würde. Wortlos und mit bedrückten Gesichtern nahm das Team die Standpauke an und gab bis zum Anpfiff der zweiten Halbzeit keinen Ton von sich. Die zweite Halbzeit verlief jedoch nicht wesentlich besser. Doch durch eine tolle Ecke von Lars auf den zweiten Pfosten tankte sich Kevin der 1. super durch und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:1. Eigentlich war man jetzt endlich im Spiel und wurde immer gefährlicher. Und dennoch ….

2:1 für die Heimmannschaft.

Nach einem brutalen Foulspiel an unseren Pascal, der dann verletzt liegen bleibt, konnte Waldniel noch mindestens 3-5 Minuten weiterspielen und erzielte das entscheidende Tor. Danach war nichts mehr zu machen.

Endstand 2:1

Manchmal kann man und soll man einfach nicht gewinnen.

 

TuS St. Hubert Fußball, 2016