Spielberichte

TuS St. Hubert – VfR Fischeln 2 (2:3)

27. August 2018

Nach den beiden 0:7  Niederlagen sahen die Zuschauer am Sonntag eine unglückliche Niederlage für die Heimelf.

Nach den zuletzt enttäuschenden Auftritten, ging unsere Mannschaft diesmal mit einer anderen Einstellung ins Spiel. Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck und war die spielbestimmende Mannschaft. Dennoch geriet unsere Elf wieder mit 0:1 ins Hintertreffen, konnte jedoch noch vor der Halbzeit zum 1:1 ausgleichen. In der 50. Spielminute erzielte der TuS dann das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:1.

Im Anschluss verlor der TuS leider etwas den Faden und kassierte innerhalb von 10 Minuten (60. und 70.) zwei Gegentreffer zum 2:3.

Eine unglückliche Niederlage. Der Auftritt unserer Mannschaft macht jedoch Hoffnung für die kommenden Begegnungen.

TuS St. Hubert – VfR Fischeln 2

26. August 2018

Im zweiten Spiel der Woche trifft unsere Erste heute um 15.00 Uhr auf die 2. Mannschaft vom VfR Fischeln. Nach dem ernüchternden 0:7 gegen Amern, ist heute hoffentlich Wiedergutmachung angesagt, will man nicht wieder von Beginn an gegen den Abstieg kämpfen.
Das Spiel findet erneut auf dem Aschenplatz statt, da der Rasen weiterhin gesperrt ist.

Bereits um 13.00 Uhr trifft unsere zweite Mannschaft, ebenfalls auf Asche, auf den SSV Grefrath 4.

TuS St. Hubert – VSF Amern 2

21. August 2018

Die Erste spielt morgen (22.08.2018) um 19.30 Uhr gegen VSF Amern 2.

Aufgrund der langen Trockenheit ist der Rasenplatz noch nicht freigegeben.

Das Spielt findet somit auf Asche statt.

SV Vorst – TuS St. Hubert (7:0)

19. August 2018

Im heutigen Auswärtsspiel beim SV Vorst war für die Erste vom TuS nichts zu holen.

Die Gastgeber waren von Beginn an die überlegene Mannschaft. Der TuS war in diesem Spiel ohne Chance und verlor leider verdient mit 7:0.

Zur Halbzeit stand es bereits 4:0 für Vorst. Die zweite Hälfte begann dann sofort, wie die erste Halbzeit endete. Am Ende konnte man sogar froh sein, dass das Ergebnis nicht noch zweistellig ausfiel.

Nun ist am Mittwoch Wiedergutmachung angesagt. Um 19.30 Uhr ist die zweite Vertretung des VSF Amern Zu Gast beim TuS.

TuS St. Hubert – Viktoria Anrath (3:3)

16. August 2018

Nach dem 1:1 in Gellep vom letzten Sonntag ging man am Mittwoch in das erste Heimspiel dieser Saison in der Kreisliga A. Durch einen Sieg gegen die Gäste aus Anrath hätte man mit 4:1 Punkten als Aufsteiger einen guten Start hinlegen können.

Bis zur 87 Minute sah der TuS auch noch wie der sichere Sieger aus. Beim Stand von 3:1 glaubte zu dieser Zeit Niemand mehr an eine Niederlage für die Heimelf.

Allerdings schafften die Gäste aus Anrath in der 89 Minute den Anschlusstreffer zum 3:2 und in der fünften Minute der Nachspielzeit sogar noch den Ausgleich zum 3:3.

Sicherlich 2 verschenkte Punkte.

So fährt man am kommenden Sonntag mit 2 Punkten auf dem Konto zum Auswärtsspiel nach Vorst.

 

TuS St. Hubert – CSV Marathon Krefeld (4:1)

28. Mai 2018

Am gestrigen Sonntag traf man zuhause auf den Zweitplatzierten aus Marathon Krefeld. Marathon lag 2 Punkte hinter uns und hätte durch einen Sieg den ersten Tabellenplatz übernommen.

Trotz des schlechten Wetters fanden sich rechtzeitig zum Anstoß gut 200 Personen ein, die für eine schöne Kreisligaatmosphäre sorgten.

Wir waren direkt die aktivere Mannschaft, verzeichneten in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und Torchancen und konnten uns immer durch geschicktes Kurzpassspiel aus Pressingsituationen befreien.
Marvin Vogel tankte sich in der 14 Minute über den linken Flügel durch, spielte anschließend einen Flachpass in den Rückraum, den Gerome Philips (trug wieder die 10 von #HannesHöfkerFussballgott) vollstreckte.
1:0 für die Kendelkicker!

Kurze Zeit später steckte Luca Kroepmanns auf Marc Bouttens durch, der es sich ebenfalls nicht nehmen ließ, die schöne Ballstaffette mit einem Tor zu krönen.

Ein weiteres Highlight des Spiels war sicherlich der von Dennis Nazarov getretene Freistoss, der in bester Kreisligamanier 20 Meter über und neben den Kasten gesetzt wurde.
Das Video findet ihr bald exklusiv auf unserer Facebook Seite!

Der Halbzeitstand von 2:0 war absolut gerechtfertigt, da Marathon in den ersten 45 Minuten nichts zählbares auf das Tor von Marc Boemanns brachte. Die einzige nennenswerte Chance war ein Kopfball von Marc Bouttens aufs eigene Tor, welcher vom Schnapper jedoch zur „Ecke“ abgewehrt werden konnte.

Während der Halbzeit wurde die Mannschaft noch einmal vom Trainerteam und einzelnen Spielern eingeschworen, unbedingt nachlegen zu müssen und gierig zu bleiben!

Nach dem Seitenwechsel hatte jedoch Marathon mehr vom Spiel und auch mehr Ballbesitz. Sie spielten etwas unorthodox und schafften es häufiger auf den Außen Überzahlsituationen zu schaffen und in den 16er zu kombinieren.

Durch das offensivere Auftreten von Marathon boten sich unseren Angreifern mehr Räume, welche diese zu nutzen wussten.
Das 3:0 erzielte Konstantin Kerl mit einem satten Schuss, der sowohl die Latte, als auch den Pfosten streifte. Ein Traumtor!

Nach dem 3:0 verkürzte Marathon durch ein Kopfballtor auf 3:1 und hätte sogar auf 3:2 verkürzen können, doch der frei vor unserem Torwart auftauchende Stürmer vergab aus kurzer Distanz. Boe konnte den Ball über den Querbalken lenken.

Für die endgültige Entscheidung sorgte Geromeee Philips, der das 4:1 erzielte.

Ein verdienter Sieg gegen den Tabellenzweiten bringt uns also den Aufstieg in die Kreisliga A und den Meistertitel der Kreisliga B!

TuS St. Hubert – SUS Krefeld (6:0)

13. Mai 2018

13.05.2018
Heute trat man gegen den Tabellenletzten SUS Krefeld an.
Nach den letzten zwei Wochen wollte man endlich wieder mit 3 Punkten vom Platz gehen.

Wir kamen heute nur schwer ins Spiel. Auch wenn von Anfang an klar war, dass es nur auf ein Tor geht, da die Krefelder nur mit 10 Mannen spielten.

Man spielte wieder ungewohnt viele hohe Bälle in den 16er , wo kaum ein Abnehmer zu finden war.
Eine schöne Flanke über rechts von Marvin Vogel auf den zweiten Pfosten nutze Yannick Küppers zum 1:0.
Nach einer guten Kombination über links der Abschluss von Yannick Küppers in den Konstantin Kerl hinein rutschte und das Ding über die Linie drückte. Das 2:0. Halbzeit !

Nach der Halbzeit dann Patrick Beenen mit dem 3:0.

Am Ende stand es 6:0. Die weiteren Torschützen:

4:0 – Marvin Vogel
5:0 – Dennis Nazeyka
6:0 – Konstantin Kerl

Am kommenden Wochenende ist Pause und am 27.05 dann der Aufstiegskracher in St Hubert gegen Marathon.
15:00 auf  Rasen.
Wir hoffen auf viel Unterstützung von außen!

SV Oppum – TuS St. Hubert (4:4)

13. Mai 2018

06.05.2018
Die Ausgangslage war klar. Nach einem 1:1 Remis gegen Kempen wollte man die Tabellenspitze zurückerobern und sich eine gute Ausgangslage für das entscheidende Duell um den Aufstieg, welches am 27.05 am heimischen Rasenplatz stattfindet, verschaffen.

Wir fanden zu keinem Zeitpunkt in unser Spiel, der Spielaufbau war ähnlich wie gegen Kempen überhastet und ungenau. Nach einem langen Ball, den der Stürmer direkt auf das Tor brachte wehrte unser Torwart Marc Boemanns den Ball unglücklich Richtung Elfmeterpunkt. Den Ball konnte ein weiterer Oppumer Stürmer zum 1:0 aus Oppumer Sicht einnetzen. Sichtlich geschockt agierte Sankt Hubert nun zielstrebiger und konnte das verdiente 1:1 in Form von Niklas Riehn erzielen.
Nach einem Eckball erzielte der freistehende Oppumer dann aus gut 8 Meter ein Kopfballtor aus dem Nchts. Dennis Nazeyka und Shani erhöhten noch vor der Pause zum verdienten 2:3 für uns.
Nach der Halbzeit folgten schnell 2 weitere Gegentreffer. Paul Hennersdorf traf kurz vor Schluss noch zum glücklichen 4:4.

Aktuell steht man damit bei 55 Punkten, hat somit einen Zähler weniger als der Erstplatzierte Marathon, welche jedoch noch ein Spiel mehr auf Ihrer Habenseite haben.
Egal, wie das Spiel am kommenden Sonntag endet, hat man am 27.05 das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft.
Anstoß ist auf den heimischen Rasenplatz um 15.00 Uhr.

TuS St. Hubert – Thomasstadt Kempen ( 1:1 )

30. April 2018

Am heutigen Sonntag trafen wir auf eine hoch motivierte Kempener Truppe, die den „kleinen“ Nachbarn unbedingt ärgern wollte!
Das Wetter klärte passend zum Anstoß auf, die Sonne schien und die Temperaturen waren für die Akteure schon fast drückend.
Die erste Halbzeit des Spiels ging an die Kempener, die uns nicht spielerisch, dafür aber kämpferisch und durch gutes Verschieben das Leben erschwerten. Die „Roten“ spielten sich zwei recht gute Chancen heraus, konnten diese jedoch nicht im Tor unterbringen. Wir fanden in der ersten Halbzeit kein Mittel gegen die Abwehrreihen, sodass man mit einem 0:0 in die Halbzeit ging.
In der 55. Minute traf ein Stürmer der Kempener durch einen Fernschuss, der neben dem Pfosten einschlug! Ein Pauckenschlag, der das Trainer-Gespann von uns dazu zwang, eine spielerische Option von der Bank zu bringen. Luca Kroepmanns kam ins Spiel und brachte endlich etwas Struktur in unser Spiel.
Der TuS übernahm endlich das Heft des Handelns und kombinierte sich nun einige Male in den 16.er der Kempener durch.
Leider präsentierte man sich heute nicht so „kaltschnäuzig“ vor dem Tor wie die Wochen zuvor.

Der eingewechselte Nico Kroepmanns brachte letztenendes die Erlösung für die Mannen des TuS.
Die gut 150 Zuschauer sahen ein insgesamt rassiges, umkämpftes Derby, welches zurecht mit 1:1 endete.

Wir konnten aufgrund des Tatsache, dass Marathon unter der Woche verloren hat, die Tabellenführung behaupten. Im Moment liegt man noch mit einen Punkt vorne, hat jedoch noch die Chance, den Vorsprung auf 4 Punkte auszubauen!

TuS St. Hubert 2 – Niersia Neersen 3 ( 0:6 )

17. April 2018

Und wieder reicht es nicht.
Es reicht einfach nicht aus, gut zu spielen. Man muss diese Leistung auch über 90 Minuten bringen.
Durch unser typisches Nickerchen von ca. 15 Minuten konnten wir uns dieses mal einen Rückstand von 0:4 aufbauen. So ging es dann auch in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte wurde wieder die eigentliche starke Leistung weitergeführt. Doch sollte man, wenn man das Spiel noch drehen möchte, die herausgespielten Chancen auch nutzen. Aber irgendwie wollte man nicht.
Selbst Neersen und der Schiedsrichter konnten nicht begreifen, wie man all die vielen und großen Möglichkeiten liegen lassen konnte.
Und wie es dann so ist. Wenn du die Dinger selber nicht machst ….
Endstand 0:6

TuS St. Hubert Fußball, 2016