Spielberichte

VSF Amern 3 – TuS St. Hubert 2 (10:0)

12. November 2018

Am gestrigen Sonntag war man zu Gast beim VSF Amern 3.

Tja, was soll man sagen. Manchmal kann man so gut spielen, wie man will und trotzdem reicht es nicht.

Auch wenn man viele gute Chancen hatte und auch streckenweise besser war, hat es leider nicht gereicht, um über 90 Minuten Lösungen zu finden.

Amern war einfach zu stark und zu zielsicher in allem, was sie machten. Was mit Sicherheit auch etwas mit der Verstärkung aus ihrer 2. Mannschaft (Kreisliga A) zu tun hatte.

So kommt es dann auch zu einem Endergebnis von 10:0 (5:0)

Hier kann man nur sagen: Schwamm drüber und weiter machen.

TuS St. Hubert 2 – TSV Kaldenkirchen 3 (1:4)

6. November 2018

Vor dem Spiel Punktgleich, es schien also ein spannendes Duell zu werden.
In der ersten Halbzeit war es allerdings von beiden Seiten kein ansehnliches Fußballspiel. Klassisches Bolzplatzgekicke nach dem Motto „Hoch und weit bringt Sicherheit“.
Kaldenkirchen hatte eigentlich nur eine gute Chance, die sie auch zum Tor nutzten. Ein weiteres Highlight war ein unnötiger Elfmeter gegen uns, der aber von unserem Hüter Marco gehalten wurde. Die zweite Halbzeit wurde dann deutlich spannender und turbulenter! Nach einem weiten Befreiungsschlag von Kaldenkirchen, mit dem keiner so wirklich rechnete, war der Stürmer der Gäste schneller und versenkte zum 2:0. Kurz darauf konnte unser Norbert allerdings direkt den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. St.Hubert war daraufhin spielbestimmend und erspielte sich einige gute Torchancen, die allerdings nicht genutzt werden konnten, wobei das Aluminium auch seinen Beitrag tat und 3 mal Kaldenkirchen rettete.
Ausgerechnet in unserer Druckphase verletzte sich dann Rene schwer am Knie und musste vom Krankenwagen abgeholt werden.
In diesem Sinne hier auch nochmal gute Besserung, werde schnell wieder gesund!
Man war dadurch aus dem Spielfluss geraten und so kam es wie es kommen musste Man kassiert das 3:1. Es wurde alles nachvorne geschmissen, Kaldenkirchen verteidigte allerdings jeden Angriff um kam hin und wieder durch Konter gefährlich auf unser Tor. So fiel dann auch kurz vor Schluss das 4:1 zum Endstand.
Im Grunde ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, wobei wir dann einfach 2-3 dumme Fehler zu viel machten und Kaldenkirchen kaltschnäuziger vor dem Tor agierte.
So geht der Sieg am Ende dann doch verdient an Kaldenkirchen.

TuS St. Hubert 2 – Dülkener FC 3 (3:1)

22. Oktober 2018

Am Sonntag gab es das nächste Heimspiel auf dem St. Huberter roten Rasen. Zu Gast war die 3. Mannschaft des Dülkener FC,welche auf Platz 11 stand. Nach dem letzten Spiel, wo man erneut einen Rückstand aus der 1. Halbzeit umdrehen konnte, war die Motivation groß. Diesmal sollte die 1. Halbzeit nicht verpennt werden. Unser Trainer wechselte das System und man sollte die Gegner erst ab der Mittellinie stören. Auch die Aufstellung war verwunderlich, denn Pascal Fußballgott durfte im Sturm ran. Das Spiel ging los und die Männer setzten das System gut um. Trotzdem kamen die Dülkener anfangs zu den besseren Chancen. Aber entweder gingen die Bälle neben/über das Tor oder der gut aufgelegte Marc hielt die Bude dicht. Mitte der 1. Halbzeit gabs dann einen Pfiff gegen St. Hubert, da der Torwart den Ball zu lange festhielt. Aber der indirekte Freistoß wurde zum Glück nicht genutzt. Später war das gleiche Spiel auf Dülkener Seite, nur dass hier Marco den Ball ins Netz ballerte. Mit dem Stand gings in die Pause. Einigermaßend zufrieden waren Trainer und Spieler und wollten in der 2. Halbzeit das Spiel schnell entscheiden. In der 59. Minute schoss Kai dann einen Freistoß von der Mittellinie und der Ball flog, von allen umjubelt, direkt ins Netz. Besonders Kai war glücklich, er freute sich wie ein kleines Mädchen . Daraufhin war St. Hubert klar die bestimmende Mannschaft und erspielte sich einige Chancen. Captain Marcel, Norbert oder auch Kevin V. konnten das Tor leider nicht treffen. Erst in der 85. Minute konnte man den Deckel durch das 2. Tor von Marco draufmachen. Kurz darauf bekamen wir ein doofes Gegentor, aber am Sieg wurde nicht mehr gerüttelt. Glückwunsch an die Männer für das gute Spiel. Nächstes Wochenende gibt es kein Spiel, dafür aber eine Kneipentour mit der Mannschaft.
Tore:
1:0 35. Minute Marco
2:0 60. Minute Kai
3:0 84. Minute Marco
3:1 87. Minute Mark Fischer

Wechsel:
57. Minute Artur für Rene
66. Minute Dennis D. für Marco
66. Minute Kevin V. für Pascal

DJK Fortuna Dilkrath 3 – TuS St. Hubert 2 (1:2)

15. Oktober 2018

Heute ging es zum Auswärtsspiel nach Dilkrath.

Die Mannschaft vom DJK Fortuna Dilkrath 3 machte uns das Leben nicht leicht. Bereits in der 2. Minute gingen sie in Führung. Sie machten unheimlich Druck und unsere blauen Kämpfer wussten nicht, wie sie mit den langen Bällen und den schnellen Gegenspielern umgehen sollten.

Leider musste unser Trainer in der ersten Halbzeit schon zwei mal wechseln. Robert T. durfte feststellen, dass er nach seiner lange Pause noch nicht fit war und Eike konnte nach einem Foulspiel fürs erste nicht weiter spielen. Für sie kamen Pascal und Phillip H., der nach seiner OP endlich wieder vor den Ball treten konnte.

Jetzt fiel das Spiel so langsam in unsere Hände. Das Stellungsspiel und der Einsatzwille stiegen enorm.

Dilkrath hatte immer weniger vom Spiel. Aber bevor St Hubert richtig agieren konnte, ging es auch schon in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte startete und unsere Jungs rannten um ihr Leben. Sie wollten es wieder richten und machten Druck. Nach einem tollen Einsatz erkämpfte sich Lars den Ball zurück und spielte auf den anlaufenden Ilja ab. Dieser zog aus vollem Lauf ab und der Ball schlug ins obere linke Eck ein.

Nun stand es 1:1.

Den Deckel machte dann unser Norbert drauf. Mit all seiner Erfahrung und Raffinesse schoss er uns zum 1:2 Sieg.

Nach einer Ecke von Robert T. (der wieder für André ins Spiel kam) lies der Torwart den Ball mal wieder nur abtropfen. Dies hatte Norbert bereits erwartet und lies es sich nicht nehmen diesen Ball zu schnappen und ihn in die grünen Karrees zu knallen.

Endstand 1:2 und drei Punkte für unsere 2. Mannschaft.

TuS St. Hubert 2 – BSV Leutherheide (1:1)

8. Oktober 2018

Der Tag fing so gut an. Vor dem Spiel hatte man sich extra etwas früher getroffen, um diverse Einzel und Gruppenbilder zu machen.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Gönner für Pulli und T-Shirts.

Mit einem hohen Maß an Witz und Humor ging man die Sache an. Eigentlich eine gute Voraussetzung für das darauffolgende Spiel.

In rot-schwarzen Trainingsanzügen reiste dann unser Gegner BSV Leutherheide an.

Zum Anpfiff war alles klar. Die Taktik stand und das Ziel gesetzt. Die drei Punkte sollten in St. Hubert bleiben.

Gesagt getan….

Nein leider nicht. Irgendwie ist der Wurm drin. Nichts funktionierte und unsere Gäste machten das Spiel.

Mit einem 0:1 ging man dann in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte verlief nur bedingt besser. Man hätte wahrscheinlich noch Stunden spielen können und wäre nicht in die Nähe gekommen, ein Tor zu erzielen. Keine der Mannschaften wurde gefährlich oder konnte das Spiel an sich reißen.

Glücklicherweise ergatterte man doch noch einen Punkt.

Nach einem Foulelfmeter, der durch Lars getreten wurde, stand es dann 1:1 und 90 Minuten waren gespielt.

Endstand 1:1

SUS Schaag 3 – TuS St. Hubert 2 (6:1)

1. Oktober 2018

Schade schade schade.

Letzten Sonntag mussten unsere Jungs von SUS Schaag 3 eine bittere Niederlage einstecken.

Mit einem hoch verdienten 6:1 Sieg schickte uns das Team aus Schaag wieder nach Hause.

Man muss allerdings dazu sagen, dass man sich die Höhe des Ergebnisses hätte sparen können.

Leider verpennte man die komplette 1. Halbzeit. Ohne Gegenwehr und Einsatzbereitschaft lies man den Gegner gewähren.

Halbzeitstand 5:1

Die zweite Halbzeit verlief dann wieder wie gewohnt. Jeder wollte noch etwas erreichen. Man holte alles aus sich raus. Auch die zwei überragend aufspielenden gegnerischen Stürmer hatte man endlich einigermaßen unter Kontrolle.

Aber es war nichts zu machen. Zwar hatte man seine Möglichkeiten wieder ran zu kommen, nur war die Heimmannschaft da anderer Meinung und lies unsere Hoffnungen einfach in der Luft verpuffen.

Endstand 6:1

TuS St. Hubert 2 – SC Niederkrüchten 2 (2:2)

25. September 2018

Man was war das ein Tag.

Erst kommt der Schiedsrichter nicht. Dann kann keiner einen Schiri stellen.
Der Platz absolut unbespielbar.
Regen wie aus Eimern.
Das Spiel stand wirklich nicht gerade unter einem guten Stern.

Aber dann ging es bergauf.

Die St. Huberter stellten einen Schiedsrichter. Bei dieser Gelegenheit nochmal vielen Dank Maxi

Das Spiel konnte endlich starten.

Anstoß 14.00 Uhr bei sehr bescheidenem Wetter und Platzverhältnissen.

Die Gäste aus Niederkrüchten schienen besser als gehofft mit dem Platz zurecht zu kommen. Von Minute eins machten sie ohne Nachsicht Druck auf unser Tor. Wir hatten kaum etwas dagegen zu setzen, ließen aber nichts Gefährliches zu. Doch dann in Minute 5 ein Sonntagsschuss wie aus dem Buche. Aus ca. 30 Meter wird der Ball Volley auf das Tor genagelt und fliegt in einer Bogenlampe ins lange Eck.

Keine Chance für unseren Schnapper Marc.

Der TuS wurde stärker, aber noch nicht wesentlich gefährlicher. Leider musste unser Innenverteidiger Philipp aka PJ ca. nach 30 Minuten wegen einer Verletzung runter. Auf diesem Wege noch gute Besserung. Dafür kam Eike ins Spiel.

Nach einem langen hin und her stand es dann 0:1 zur Halbzeit.

Nach einer kurzen Aufmunterung in der Kabine kamen unsere Jungs voll motiviert zur zweiten Halbzeit wieder aufs Feld.

Der Trainer stellte um und mit einer Auswechselung kam dann Ilja für Lars aufs Feld.

Jetzt spielten nur noch unsere Blauen. Ein Angriff nach dem anderen musste Niederkrüchten verteidigen, was ihnen zunächst auch gelang.

Niederkrüchten wehrte sich, wo sie nur konnten und versuchten irgendwie ihre Führung auszubauen. Aber ohne Chance. Mit Eike und den anderen defensiven Spielern war kaum ein durchkommen. Und wenn doch, stand da immer noch unser wieder stark spielender Marc im Tor, der dies zu verhindern wusste.

Dann wie aus heiterem Himmel. Ein Strahl aus ca. 25 Meter. Unser Pascal fasst sich ein Herz und knüppelt das runde Leder ohne jegliche Chance für den Torwart in die Maschen.

Bei einem Stand von 1:1 musste er dann auch kurz danach für Marco seinen Platz räumen.

Alles wieder ausgeglichen, aber der TuS wollte mehr.

Nach einem Kopfball vom Sechzehner von Maciej die Erlösung. Eigentlich recht ungefährlich. Doch der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und so stand es 2:1 für die Hausherren.

Leider hielt die Freude der Führung nicht lange.

Genau eine Minute später, durch ein Abseitstor, stand es auch schon wieder Unentschieden 2:2.

Die war dann auch der Endstand.

Eine super Leistung unserer Jungs und ein absolut verdienter Punktgewinn.

SC Waldniel 3 – TuS St. Hubert 2 (2:1)

18. September 2018

Tja, da war man sich wohl zu sicher mit den drei Punkten.
Letzten Sonntag spielte man auswärts gegen die im Tabellenkeller stehende Mannschaft vom SC Waldniel 3.
Aber auch gegen solche Mannschaften muss man erst einmal gewinnen. Leider fehlte es in diesem Spiel an allem. Was man die Woche davor noch so großartig zur Schau stellte, hatte man in diesem Spiel komplett vergessen. Fast ohne Gegenwehr konnte Waldniel ihre volle Stärke ausspielen und machte ohne Unterbrechung Druck. Nach einem eher ungefährlichen Schuss aus ca. 25 Meter aufs lange Eck, den unser Tobi leider nicht festhalten konnte, entstand durch ein Abstaubertor das 1:0. So ging es auch in die Halbzeit. Unser Trainer, der eigentlich dafür bekannt ist, an der Linie nicht gerade ruhig zu sein, hatte bis dahin noch keinen Ton von sich gegeben. Entsprechend wusste jeder Spieler, was jetzt in der Kabine passieren würde. Wortlos und mit bedrückten Gesichtern nahm das Team die Standpauke an und gab bis zum Anpfiff der zweiten Halbzeit keinen Ton von sich. Die zweite Halbzeit verlief jedoch nicht wesentlich besser. Doch durch eine tolle Ecke von Lars auf den zweiten Pfosten tankte sich Kevin der 1. super durch und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:1. Eigentlich war man jetzt endlich im Spiel und wurde immer gefährlicher. Und dennoch ….

2:1 für die Heimmannschaft.

Nach einem brutalen Foulspiel an unseren Pascal, der dann verletzt liegen bleibt, konnte Waldniel noch mindestens 3-5 Minuten weiterspielen und erzielte das entscheidende Tor. Danach war nichts mehr zu machen.

Endstand 2:1

Manchmal kann man und soll man einfach nicht gewinnen.

 

Saisonauftakt der 2. Mannschaft

12. September 2018

Nachdem die 2. Mannschaft in der letzten Saison noch häufig auf personelle Unterstützung der Alten Herren angewiesen war, sieht die personelle Lage zu Beginn der Saison 2018 / 2019 wesentlich entspannter aus. Aufgrund zahlreicher Neuzugänge  kann Trainer Daniel Kuschel nunmehr aus dem Vollen schöpfen.

Und so startete man am 19.08.2018 gegen die Sportfreunde Leuth 2 hoffnungsvoll in die neue Saison.
Allerdings wurde der Saisonauftakt völlig unnötig in den Sand gesetzt. Nach 90 Minuten sahen die Zuschauer zwar 3 Tore, aber von beiden Seiten kein gutes Spiel.
Das erste Spiel ging somit mit 1:2 verloren. Schieben wir es mal auf die extreme Nervosität und die neue Zusammenstellung der Mannschaft.

Im zweiten Spiel war dann der SSV Grefrath 4 Gast in St. Hubert.
Nach einem 0:2 Rückstand zur Halbzeit konnte dieses Spiel noch zugunsten der Hausherren gedreht werden. Nach einer tollen Aufholjagd konnte der TuS am Ende verdient die ersten drei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Einen großen Anteil daran hatte unser MOM Carsten. Mit einem Assist und zwei eigenen Toren spielte er sich in die Herzen der Mannschaft und der Fans.
Endstand 3:2.

Am Sonntag, 02.09.2018, reiste man zum TSF Bracht 3.
Der TuS war von Beginn an die bessere Mannschaft und bestimmte das Spiel, ging auch mit 0:1 in Führung. Dennoch schaffte es die Mannschaft nicht, ihre tatsächliche Leistungsfähigkeit abzurufen. Fehlende Konzentration und Fehler im Stellungs- und Passspiel schlichen sich immer wieder ein. In der Folge kamen die Gastgeber zum 1:1 Ausgleich.
In der Halbzeitpause bedurfte es wohl einer etwas lauteren Ansprache durch Trainer und Spielführer. Wie ausgewechselt spielte sich die Mannschaft danach in Rage und holte mit einem 1:6 verdient drei weitere Punkte nach Hause.

Am Sonntag, 09.09.2018, kamen dann die punktgleichen Gäste vom SV Jungblut Born als Gast nach St. Hubert.
Es stand mal wieder eine komplett neue Elf auf dem Feld, wieder standen drei Neulinge im Kader. Eine glückliche Situation für den Trainer. Der Kader umfasst inzwischen 31 Spieler, der Konkurrenzkampf ist hoch und keiner kann oder darf sich ausruhen.
Von der ersten Minute an war  von beiden Mannschaften zu spüren, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Die Asche brannte förmlich. Keiner steckte zurück. Born kam anfänglich besser ins Spiel, hatte mehr Spielanteile und kam so immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren. Aber unsere Jungs warfen alles dagegen, so dass Born zwar Chancen hatte, aber nicht wirklich gefährlich wurde. Wenn doch einmal, hatte unser neuer Schnapper Marc auch noch ein Wörtchen mitzureden. Auch wenn Born den TuS immer wieder unter Druck setzen konnte, kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel und setzten den ein oder anderen Konter. Am Ende schaffte der TuS sogar das 1:0 und rettete die drei Punkte über die Zeit.

So steht unsere 2. Mannschaft nach vier Spieltagen mit 3 Siegen und einer Niederlage mit 9 Punkten und 11:5 Toren auf dem dritten Tabellenplatz.

Das kann sich sicherlich sehen lassen. Also nicht nachlassen und weiter angreifen.

TuS St. Hubert Fußball, 2016