Spielberichte

TuS St. Hubert 2 – SC Niederkrüchten 2 (2:2)

25. September 2018

Man was war das ein Tag.

Erst kommt der Schiedsrichter nicht. Dann kann keiner einen Schiri stellen.
Der Platz absolut unbespielbar.
Regen wie aus Eimern.
Das Spiel stand wirklich nicht gerade unter einem guten Stern.

Aber dann ging es bergauf.

Die St. Huberter stellten einen Schiedsrichter. Bei dieser Gelegenheit nochmal vielen Dank Maxi

Das Spiel konnte endlich starten.

Anstoß 14.00 Uhr bei sehr bescheidenem Wetter und Platzverhältnissen.

Die Gäste aus Niederkrüchten schienen besser als gehofft mit dem Platz zurecht zu kommen. Von Minute eins machten sie ohne Nachsicht Druck auf unser Tor. Wir hatten kaum etwas dagegen zu setzen, ließen aber nichts Gefährliches zu. Doch dann in Minute 5 ein Sonntagsschuss wie aus dem Buche. Aus ca. 30 Meter wird der Ball Volley auf das Tor genagelt und fliegt in einer Bogenlampe ins lange Eck.

Keine Chance für unseren Schnapper Marc.

Der TuS wurde stärker, aber noch nicht wesentlich gefährlicher. Leider musste unser Innenverteidiger Philipp aka PJ ca. nach 30 Minuten wegen einer Verletzung runter. Auf diesem Wege noch gute Besserung. Dafür kam Eike ins Spiel.

Nach einem langen hin und her stand es dann 0:1 zur Halbzeit.

Nach einer kurzen Aufmunterung in der Kabine kamen unsere Jungs voll motiviert zur zweiten Halbzeit wieder aufs Feld.

Der Trainer stellte um und mit einer Auswechselung kam dann Ilja für Lars aufs Feld.

Jetzt spielten nur noch unsere Blauen. Ein Angriff nach dem anderen musste Niederkrüchten verteidigen, was ihnen zunächst auch gelang.

Niederkrüchten wehrte sich, wo sie nur konnten und versuchten irgendwie ihre Führung auszubauen. Aber ohne Chance. Mit Eike und den anderen defensiven Spielern war kaum ein durchkommen. Und wenn doch, stand da immer noch unser wieder stark spielender Marc im Tor, der dies zu verhindern wusste.

Dann wie aus heiterem Himmel. Ein Strahl aus ca. 25 Meter. Unser Pascal fasst sich ein Herz und knüppelt das runde Leder ohne jegliche Chance für den Torwart in die Maschen.

Bei einem Stand von 1:1 musste er dann auch kurz danach für Marco seinen Platz räumen.

Alles wieder ausgeglichen, aber der TuS wollte mehr.

Nach einem Kopfball vom Sechzehner von Maciej die Erlösung. Eigentlich recht ungefährlich. Doch der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und so stand es 2:1 für die Hausherren.

Leider hielt die Freude der Führung nicht lange.

Genau eine Minute später, durch ein Abseitstor, stand es auch schon wieder Unentschieden 2:2.

Die war dann auch der Endstand.

Eine super Leistung unserer Jungs und ein absolut verdienter Punktgewinn.

SC Waldniel 3 – TuS St. Hubert 2 (2:1)

18. September 2018

Tja, da war man sich wohl zu sicher mit den drei Punkten.
Letzten Sonntag spielte man auswärts gegen die im Tabellenkeller stehende Mannschaft vom SC Waldniel 3.
Aber auch gegen solche Mannschaften muss man erst einmal gewinnen. Leider fehlte es in diesem Spiel an allem. Was man die Woche davor noch so großartig zur Schau stellte, hatte man in diesem Spiel komplett vergessen. Fast ohne Gegenwehr konnte Waldniel ihre volle Stärke ausspielen und machte ohne Unterbrechung Druck. Nach einem eher ungefährlichen Schuss aus ca. 25 Meter aufs lange Eck, den unser Tobi leider nicht festhalten konnte, entstand durch ein Abstaubertor das 1:0. So ging es auch in die Halbzeit. Unser Trainer, der eigentlich dafür bekannt ist, an der Linie nicht gerade ruhig zu sein, hatte bis dahin noch keinen Ton von sich gegeben. Entsprechend wusste jeder Spieler, was jetzt in der Kabine passieren würde. Wortlos und mit bedrückten Gesichtern nahm das Team die Standpauke an und gab bis zum Anpfiff der zweiten Halbzeit keinen Ton von sich. Die zweite Halbzeit verlief jedoch nicht wesentlich besser. Doch durch eine tolle Ecke von Lars auf den zweiten Pfosten tankte sich Kevin der 1. super durch und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:1. Eigentlich war man jetzt endlich im Spiel und wurde immer gefährlicher. Und dennoch ….

2:1 für die Heimmannschaft.

Nach einem brutalen Foulspiel an unseren Pascal, der dann verletzt liegen bleibt, konnte Waldniel noch mindestens 3-5 Minuten weiterspielen und erzielte das entscheidende Tor. Danach war nichts mehr zu machen.

Endstand 2:1

Manchmal kann man und soll man einfach nicht gewinnen.

 

Saisonauftakt der 2. Mannschaft

12. September 2018

Nachdem die 2. Mannschaft in der letzten Saison noch häufig auf personelle Unterstützung der Alten Herren angewiesen war, sieht die personelle Lage zu Beginn der Saison 2018 / 2019 wesentlich entspannter aus. Aufgrund zahlreicher Neuzugänge  kann Trainer Daniel Kuschel nunmehr aus dem Vollen schöpfen.

Und so startete man am 19.08.2018 gegen die Sportfreunde Leuth 2 hoffnungsvoll in die neue Saison.
Allerdings wurde der Saisonauftakt völlig unnötig in den Sand gesetzt. Nach 90 Minuten sahen die Zuschauer zwar 3 Tore, aber von beiden Seiten kein gutes Spiel.
Das erste Spiel ging somit mit 1:2 verloren. Schieben wir es mal auf die extreme Nervosität und die neue Zusammenstellung der Mannschaft.

Im zweiten Spiel war dann der SSV Grefrath 4 Gast in St. Hubert.
Nach einem 0:2 Rückstand zur Halbzeit konnte dieses Spiel noch zugunsten der Hausherren gedreht werden. Nach einer tollen Aufholjagd konnte der TuS am Ende verdient die ersten drei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Einen großen Anteil daran hatte unser MOM Carsten. Mit einem Assist und zwei eigenen Toren spielte er sich in die Herzen der Mannschaft und der Fans.
Endstand 3:2.

Am Sonntag, 02.09.2018, reiste man zum TSF Bracht 3.
Der TuS war von Beginn an die bessere Mannschaft und bestimmte das Spiel, ging auch mit 0:1 in Führung. Dennoch schaffte es die Mannschaft nicht, ihre tatsächliche Leistungsfähigkeit abzurufen. Fehlende Konzentration und Fehler im Stellungs- und Passspiel schlichen sich immer wieder ein. In der Folge kamen die Gastgeber zum 1:1 Ausgleich.
In der Halbzeitpause bedurfte es wohl einer etwas lauteren Ansprache durch Trainer und Spielführer. Wie ausgewechselt spielte sich die Mannschaft danach in Rage und holte mit einem 1:6 verdient drei weitere Punkte nach Hause.

Am Sonntag, 09.09.2018, kamen dann die punktgleichen Gäste vom SV Jungblut Born als Gast nach St. Hubert.
Es stand mal wieder eine komplett neue Elf auf dem Feld, wieder standen drei Neulinge im Kader. Eine glückliche Situation für den Trainer. Der Kader umfasst inzwischen 31 Spieler, der Konkurrenzkampf ist hoch und keiner kann oder darf sich ausruhen.
Von der ersten Minute an war  von beiden Mannschaften zu spüren, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Die Asche brannte förmlich. Keiner steckte zurück. Born kam anfänglich besser ins Spiel, hatte mehr Spielanteile und kam so immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren. Aber unsere Jungs warfen alles dagegen, so dass Born zwar Chancen hatte, aber nicht wirklich gefährlich wurde. Wenn doch einmal, hatte unser neuer Schnapper Marc auch noch ein Wörtchen mitzureden. Auch wenn Born den TuS immer wieder unter Druck setzen konnte, kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel und setzten den ein oder anderen Konter. Am Ende schaffte der TuS sogar das 1:0 und rettete die drei Punkte über die Zeit.

So steht unsere 2. Mannschaft nach vier Spieltagen mit 3 Siegen und einer Niederlage mit 9 Punkten und 11:5 Toren auf dem dritten Tabellenplatz.

Das kann sich sicherlich sehen lassen. Also nicht nachlassen und weiter angreifen.

TuS St. Hubert – VfR Fischeln 2 (2:3)

27. August 2018

Nach den beiden 0:7  Niederlagen sahen die Zuschauer am Sonntag eine unglückliche Niederlage für die Heimelf.

Nach den zuletzt enttäuschenden Auftritten, ging unsere Mannschaft diesmal mit einer anderen Einstellung ins Spiel. Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck und war die spielbestimmende Mannschaft. Dennoch geriet unsere Elf wieder mit 0:1 ins Hintertreffen, konnte jedoch noch vor der Halbzeit zum 1:1 ausgleichen. In der 50. Spielminute erzielte der TuS dann das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:1.

Im Anschluss verlor der TuS leider etwas den Faden und kassierte innerhalb von 10 Minuten (60. und 70.) zwei Gegentreffer zum 2:3.

Eine unglückliche Niederlage. Der Auftritt unserer Mannschaft macht jedoch Hoffnung für die kommenden Begegnungen.

TuS St. Hubert – VfR Fischeln 2

26. August 2018

Im zweiten Spiel der Woche trifft unsere Erste heute um 15.00 Uhr auf die 2. Mannschaft vom VfR Fischeln. Nach dem ernüchternden 0:7 gegen Amern, ist heute hoffentlich Wiedergutmachung angesagt, will man nicht wieder von Beginn an gegen den Abstieg kämpfen.
Das Spiel findet erneut auf dem Aschenplatz statt, da der Rasen weiterhin gesperrt ist.

Bereits um 13.00 Uhr trifft unsere zweite Mannschaft, ebenfalls auf Asche, auf den SSV Grefrath 4.

TuS St. Hubert – VSF Amern 2

21. August 2018

Die Erste spielt morgen (22.08.2018) um 19.30 Uhr gegen VSF Amern 2.

Aufgrund der langen Trockenheit ist der Rasenplatz noch nicht freigegeben.

Das Spielt findet somit auf Asche statt.

SV Vorst – TuS St. Hubert (7:0)

19. August 2018

Im heutigen Auswärtsspiel beim SV Vorst war für die Erste vom TuS nichts zu holen.

Die Gastgeber waren von Beginn an die überlegene Mannschaft. Der TuS war in diesem Spiel ohne Chance und verlor leider verdient mit 7:0.

Zur Halbzeit stand es bereits 4:0 für Vorst. Die zweite Hälfte begann dann sofort, wie die erste Halbzeit endete. Am Ende konnte man sogar froh sein, dass das Ergebnis nicht noch zweistellig ausfiel.

Nun ist am Mittwoch Wiedergutmachung angesagt. Um 19.30 Uhr ist die zweite Vertretung des VSF Amern Zu Gast beim TuS.

TuS St. Hubert – Viktoria Anrath (3:3)

16. August 2018

Nach dem 1:1 in Gellep vom letzten Sonntag ging man am Mittwoch in das erste Heimspiel dieser Saison in der Kreisliga A. Durch einen Sieg gegen die Gäste aus Anrath hätte man mit 4:1 Punkten als Aufsteiger einen guten Start hinlegen können.

Bis zur 87 Minute sah der TuS auch noch wie der sichere Sieger aus. Beim Stand von 3:1 glaubte zu dieser Zeit Niemand mehr an eine Niederlage für die Heimelf.

Allerdings schafften die Gäste aus Anrath in der 89 Minute den Anschlusstreffer zum 3:2 und in der fünften Minute der Nachspielzeit sogar noch den Ausgleich zum 3:3.

Sicherlich 2 verschenkte Punkte.

So fährt man am kommenden Sonntag mit 2 Punkten auf dem Konto zum Auswärtsspiel nach Vorst.

 

TuS St. Hubert – CSV Marathon Krefeld (4:1)

28. Mai 2018

Am gestrigen Sonntag traf man zuhause auf den Zweitplatzierten aus Marathon Krefeld. Marathon lag 2 Punkte hinter uns und hätte durch einen Sieg den ersten Tabellenplatz übernommen.

Trotz des schlechten Wetters fanden sich rechtzeitig zum Anstoß gut 200 Personen ein, die für eine schöne Kreisligaatmosphäre sorgten.

Wir waren direkt die aktivere Mannschaft, verzeichneten in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und Torchancen und konnten uns immer durch geschicktes Kurzpassspiel aus Pressingsituationen befreien.
Marvin Vogel tankte sich in der 14 Minute über den linken Flügel durch, spielte anschließend einen Flachpass in den Rückraum, den Gerome Philips (trug wieder die 10 von #HannesHöfkerFussballgott) vollstreckte.
1:0 für die Kendelkicker!

Kurze Zeit später steckte Luca Kroepmanns auf Marc Bouttens durch, der es sich ebenfalls nicht nehmen ließ, die schöne Ballstaffette mit einem Tor zu krönen.

Ein weiteres Highlight des Spiels war sicherlich der von Dennis Nazarov getretene Freistoss, der in bester Kreisligamanier 20 Meter über und neben den Kasten gesetzt wurde.
Das Video findet ihr bald exklusiv auf unserer Facebook Seite!

Der Halbzeitstand von 2:0 war absolut gerechtfertigt, da Marathon in den ersten 45 Minuten nichts zählbares auf das Tor von Marc Boemanns brachte. Die einzige nennenswerte Chance war ein Kopfball von Marc Bouttens aufs eigene Tor, welcher vom Schnapper jedoch zur „Ecke“ abgewehrt werden konnte.

Während der Halbzeit wurde die Mannschaft noch einmal vom Trainerteam und einzelnen Spielern eingeschworen, unbedingt nachlegen zu müssen und gierig zu bleiben!

Nach dem Seitenwechsel hatte jedoch Marathon mehr vom Spiel und auch mehr Ballbesitz. Sie spielten etwas unorthodox und schafften es häufiger auf den Außen Überzahlsituationen zu schaffen und in den 16er zu kombinieren.

Durch das offensivere Auftreten von Marathon boten sich unseren Angreifern mehr Räume, welche diese zu nutzen wussten.
Das 3:0 erzielte Konstantin Kerl mit einem satten Schuss, der sowohl die Latte, als auch den Pfosten streifte. Ein Traumtor!

Nach dem 3:0 verkürzte Marathon durch ein Kopfballtor auf 3:1 und hätte sogar auf 3:2 verkürzen können, doch der frei vor unserem Torwart auftauchende Stürmer vergab aus kurzer Distanz. Boe konnte den Ball über den Querbalken lenken.

Für die endgültige Entscheidung sorgte Geromeee Philips, der das 4:1 erzielte.

Ein verdienter Sieg gegen den Tabellenzweiten bringt uns also den Aufstieg in die Kreisliga A und den Meistertitel der Kreisliga B!

TuS St. Hubert Fußball, 2016