FC Lobberich/Dyck – TuS St. Hubert 2 (3:0)

3. Dezember 2018

Beim gestrigen Spiel fuhr man zum Auswärtsspiel gegen FC Lobberich/Dyck.

Man soll es kaum glauben, aber auch ein Kader von fast 30 Mann kann zu wenig sein.

Das Spiel bestritt man mit nur 11 einsatzfähigen Spielern. Zwar saß noch ein Spieler als Ersatz auf der Bank. Aber dieser hätte aufgrund starker Rückenprobleme keine Hilfe sein können.
Also schnürte unser schon in Rente gegangener Trainer auch nochmal zur Not seine Schuhe, in der Hoffnung, nicht ran zu müssen.

Nun zum Spiel.

Das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Es war ein offener Schlagabtausch im Mittelfeld. Lediglich zwei Chancen hatte unser Gastgeber, die er auch gut nutze und dadurch mit 2:0 in Führung ging. Zuvor hätte man aber schon mit einem 0:1 in Führung gehen können. Leider konnte der Verteidiger den Ball noch im aller letzten Moment vom Tor weg spitzeln.

In der zweiten Hälfte wurden wir offenerer und machten mehr Druck. Bis zum Sechzehner sah alles top aus, nur blieb dann der entscheidende Schuss auf das Tor aus.

Es kam wie es kommen musste. Machst du Dinger vorne selber nicht rein, macht es der Gegner.

Endstand 3:0

Was wir positiv daraus ziehen können. Keiner hat sich verletzt, keiner hat aufgegeben und alle haben bis zum Schluss gekämpft. Trotz Niederlage eine tolle Teamleistung.

TuS St. Hubert Fußball, 2016